Kommune reagiert zu spät

Warum müssen die Bürger erst auf die Barrikaden gehen, damit die Behörden reagieren? Eine Anwohnerin in Mönchengladbach fühlte sich durch den Brummton eines Generators unter ihrem Fenster gestört. Das Amtsgericht lehnte eine einstweilige Verfügung ab, da die Beschwerdeführerin keine brauchbaren Nachweise vorlegen konnte.

Schallpegelmessung bringt den Nachweis

Kurz vor Weihnachten ließ die Stadtverwaltung Messungen durchführen. Das Messprotokoll bestätigte die Aussagen der Anwohnerin. Der Kompressor der Kühlmaschine für die Eisbahn brummte zu laut. Und plötzlich ging es ganz schnell: der Generator erhielt eine Dämmschicht aus schalldämpfendem Material. Lediglich eine Öffnung für die Luftzirkulation zur Straße blieb bestehen. Der Aufwand von mehreren Stunden Arbeit hatte sich gelohnt: die Anwohnerin hört nur noch das Anspringen des Motores und ist der Lösung einverstanden.
Quelle: rp-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.